Freitag, 26. Oktober 2018

Tag 87

Donnerstag waren wir noch mal beim Tierarzt für die zweite Impfung. Bono und Hetty saßen ganz gespannt im Wartezimmer und haben sich gefreut als sie endlich dran waren. Den Pieks haben beide ohne Murren überstanden.


Heute Vormittag ist Bono abgereist und in sein neues Zuhause nach Berlin gezogen.

Damit endet nun hier das Tagebuch des B-Wurfes

Dienstag, 23. Oktober 2018

Tag 84

Am Samstag hatten wir wieder Welpentraining. Da ich ja nur mit einem Hund arbeiten kann, war Bono zuvor mit mir auf dem Hundeplatz und hat ein bisschen mit mir geübt. Als er fertig war, kamen auch schon die anderen und ich habe Bono gegen Hetty getauscht. Für das Training am Unterlassungswort hatte ich mir etwas ganz gemeines zur Seite gelegt. Es gab nämlich am Freitag Abend Räucherfisch bei uns. Und die Haut war genau das was ich für die Welpen brauchte.  ;) Und das fanden die Kleinen suuuuuuuuuuuuuuuper Interessant.  hihi Hetty hat ganz toll mitgemacht. Natürlich wollte sie gleich mal an die fein duftende Haut ran. Wie gut, dass sie an der Leine war. Schon nach drei Mal "Nein" hat sie beschlossen, dass das Stück Haut wohl nicht für sie ist. Feines Mädchen! Weiter ging es zum nächsten Stück. Hier brauchte ich nur ein einziges "Nein" und schon war mein Mädchen auch hier nicht mehr interessiert. Bei den anderen Stücken ist sie dann gar nicht mehr ran gegangen, so dass ich sie ordentlich dafür belohnen konnte, dass sie die Fischhaut ignoriert. Ich bin sehr zufrieden damit. Sie lernt wirklich schnell.

Am Sonntag haben wir dann Besuch aus Berlin gehabt. Nun steht fest, Bono wird ein Berliner Jung. Am Freitag Vormittag wird er auf die Reise in sein neues Zuhause gehen und darf dann ein Begleithund werden und auch Dummytraining machen.

Montag habe ich die Kleinen dann mit zum Einkaufen genommen. Das erste Mal getrennt im Auto. Einer auf der Rücksitzbank in der Box und einer hinten in der Box. So kann ich sie auch besser einzeln raus nehmen. Die wollen ja natürlich beide sofort und auf der Stelle mit mir was machen, wenn ich dann einen zum arbeiten holen will. Wir sind dann auf dem Parkplatz ein bisschen spazieren gegangen und haben Autos und Leute geguckt. Und ganz wichtig: Einkaufswagen die scheppernd ineinander oder ratternd an uns vorbei geschoben wurden. Das haben die beiden ganz prima gemacht. Den Nachmittag haben wir dann mehr oder weniger im Garten verbracht.




Wie gut, dass wir das Wetter gestern noch ausgenutzt haben, denn seit heute gießt es. Bono und Hetty haben Langeweile und halten mich ganz schön auf Trab. Ich weiß nicht wieso es sie ständig die Treppe hoch zieht - aber mein Mittagessen musste ich vier Mal unterbrechen um die beiden von oben wieder runter zu holen.  :uah: Danach hab ich dann die Küchentür zu gemacht um endlich in Ruhe zu Ende essen zu können. 

Gewogen habe ich die beiden heute auch -

Hetty
25.09.2018 - 5,9 Kg - 8 Wochen
13.10.2018 - 7,9 Kg - 10,5 Wochen
23.10.2018 - 9,1 Kg - 12 Wochen

Bono
25.09.2018 - 5,7 Kg - 8 Wochen
13.10.2018 - 7,7 Kg - 10,5 Wochen
23.10.2018 - 9,1 Kg - 12 Wochen

Freitag, 19. Oktober 2018

Tag 80

Die beiden Kleinen haben die letzte Nacht in Freiheit verbracht. Die haben so schön auf dem Sofa bei mir geschlafen, da dachte ich ich lass sie einfach liegen. Wenn sie anfangen zu toben, dann werde ich das schon merken. Hab ich auch. um 7.38 fingen sie an Blödsinn zu machen. Da hab ich sie in den Auslauf gesperrt und mich wieder hin gelegt. Hätte nicht gedacht, dass die so schön lange und so artig bei mir schlafen.  :blush:

Während ich heute Vormittag unterwegs war, haben Bono und Hetty Fidi auf Trab gehalten.  ;) Er war draußen beschäftigt, hat Laub geharkt usw. usf. Und die Mäuse hatten wohl Langweile. Ihnen reicht es nicht mehr im Auslauf. Da ist es nicht mehr spannend. Sie kennen jeden Zentimeter, das Spielzeug ist uninteressant. Und so haben sie sich wieder was gesucht wo sie ausbrechen können.  :pfiff: Die beiden hatten ja Zeit und schon war etwas gefunden. Auf der einen Seite hinter dem Schwimmbecken haben wir den Durchgang mit Gitter versperrt. Aber anders als die Welpengitter, die ja nur vertikal sind und keine Angriffsfläche bieten, hat dieses Gitter auch vertikale Streben. Und da sind die beiden einfach drüber geklettert!  :uah: :umfall:

Mein Mann wunderte sich, mit wem die Oma der Nachbarskinder sich da wohl unterhält und geht schauen. Oh! Welpen? Sie sagte wohl: Guck mal wir haben jetzt auch zwei Welpen.  ;) Flugs waren die Ausbrecher wieder eingepackt. Mein Mann geschaut wo sie wohl ausgebrochen sind, das vermeintliche Loch gestopft und wieder außerhalb des Grundstückes weiter gearbeitet. Zack waren die Lütten wieder da.  lol Und schon hatten sie erreicht was sie wollten - Beschäftigung! Nun musste mein Mann noch genauer schauen und hat dann entdeckt wie sie es geschafft hatten. Jetzt befindet sich dort ein weiteres Gitter. Vertikal natürlich.

Ich glaube es war ein großer Fehler die beiden mit nach außerhalb des Grundstückes zu nehmen und dort mit den anderen laufen und spielen zu lassen. So haben sie halt den Geschmack der Freiheit gekostet und wollen den nun immer. Vor allem dann wenn sie hören das wir da was machen. Aber unser Grundstück besteht ja nun nicht nur aus dem Hundegarten, in dem sich der Welpenauslauf befindet. Da ist noch so einiges Drumherum das auch bearbeitet werden muss.

Heute Abend durften die beiden dann mit zum Hundeplatz. Aber erst mussten sie noch warten bis Mozart mit seinem Training fertig war. Dann durften sie am Geschirr über den Platz gehen und ganz viele Leute begrüßen und Hunde gucken. Das fanden sie natürlich spannend.

Tag 79

Bono und Hetty haben heute Hornbach unsicher gemacht.  ;) Zuvor war ich im Fressnapf und habe mich mit Geflügelcreme und Baconcreme eingedeckt. Bevor es in den Baumarkt ging, mussten die Lütten erst noch ihr Pipi in den Rabatten machen. Und dann begann das Abenteuer. Wir gehen auf die erste, geschlossene Schiebetür zu. Die Kleinen dicht neben uns. Und dann gehen die Türen wie von Zauberhand auf. Da haben die beiden aber geschaut!  :uah: Durch die ersten Auslagen hindurch und schon stehen wir vor den nächsten Schiebetüren, die beim näher kommen auseinander gehen. Nicht mehr ganz so beeindruckt gehen die beiden hindurch. Dann kommt eine automatische Schranke, die sich ebenfalls öffnet als wir näher kommen. Und schon bleiben beide stehen und schauen sich das an. Die zweite Schranke wird dann wie selbstverständlich passiert.

Ab nach rechts in die Tierabteilung. Schon nach ein paar Metern kommt der erste Mitarbeiter und muss die Welpen unbedingt begrüßen. Nicht ohne vorher zu fragen. Die Tierzubehörabteilung war sehr interessant, alle paar Meter war jemand da der streicheln wollte.  hihi Das war für mich ideal, müssen die beiden sich ja auch daran gewöhnen. Dann ging es weiter in den Außenbereich. Leider haben wir nicht das gefunden was wir gesucht haben, aber das war Bono und Hetty völlig schnuppe.

Weiter ging es durch die Gänge Richtung zweiten Ausgang. Und auch hier wurden wir mehrfach von Passanten und Personal angesprochen und die Minis begrüßt. Als wir dann durch die letzte Schiebetür waren und über den Parkplatz gingen, war schon klar: Die Zwei sind völlig erledigt. Das war der Plan, kaum am Auto angekommen und in der Box verstaut haben die beiden dann auch schon gepennt.

Für Hetty und Bono war das ein sehr spannender und effektiver Ausflug gewesen. Sie haben viel neues gesehen und einige Menschen artig auf dem Fußboden begrüßt. Besser ging es nicht. So ganz nebenbei wurde dann auch noch ein wenig von der Geflügel- und Bacon-Creme genascht.

Mittwoch, 17. Oktober 2018

Tag 78

Heute habe ich mit beiden Welpen einen Trainingsspaziergang gemacht. Einzeln natürlich. Zuerst Hetty. Unsere Nachbarn waren gerade mit den Kindern draußen und wir haben ein bisschen gequatscht. Den ständig auftrumpfenden Fußball fand Hetty doof und hat lieber Schutz bei mir gesucht. Wir mussten dann wieder am "Katzenklo" vorbei. Und da lag schön sichtig ein ganz frischer Katzenhaufen.  :green: Ich bin mit klein Hetty natürlich sofort wie zufällig dran vorbei. Sie hat auch sofort angefangen zu schnüffeln und den Haufen gefunden. Kurz bevor sie mit der Nase dran war, ist sie schnell umgedreht.  ;) CLICK! Braaaaaaaaaaaaaaaaaaaaver Hund!  :yeah: freufreu :yeah: Na das hatte wohl tatsächlich gesessen.  ;) Und so wie ich mich gefreut habe, dass sie davon weg ist, da wird sie sich auch noch lange dran erinnern. Wenn das kein gutes Timing war. Ich hab den Haufen dann natürlich weg gemacht, man muss ja niemanden verführen.  :pfiff:

Ich bin dann mit der Maus um den kleinen "Pudding" gegangen. Das war ganz schön anstrengend, denn Hetty war an allem interessiert, nur nicht daran mit mir ordentlich an der Leine zu gehen.  :cry: Dafür war der Trainingsspaziergang mit Bono dann so richtig toll. Er läuft rechts oder links in bester Fußposition neben mir und himmelt mich an.  :blush: Bis das bei Hetty so aussieht brauchen wir wohl noch ein bisschen.  :pfiff:

Heute Abend sind die Beiden wieder bei uns im Wohnzimmer. Man muss echt ständig aufpassen und schnell sein. Zack sind sie auf dem Sofa und stehen auf dem Tisch.  :uah: Da wird nicht erst geguckt - nö, die Schnut wird gleich in die Tasse getaucht. Egal was drin ist. Zunge voran selbstverständlich! Die stehen auf Kaffee und Tee!  :umfall: Da glaubst du die spielen vor deinen Füßen und schon musst du einen der beiden im Flug auffangen, sonst ist die Zunge schon wieder in der Teetasse ;) Glücklicherweise war der nicht mehr ganz heiß. Gemerkt hat Bono es trotzdem.

Heute haben wir wieder 3 Welpen am spielen - 11 Wochen und 5 Jahre.  hihi Und Aiden liegt hier und sagt nix. Der hat sich wohl wirklich damit abgefunden, dass die bleiben. Er grummelt nicht mal mehr. Und auch Dottie hat nur noch mäßige Abwehr. Also eigentlich eher aus Prinzip, als dass es wirklich Abwehr wäre.

Jay Jay würgt übrigens immer noch ihr Futter hervor.  :umfall: Wenn die Kleinen nach dem füttern lange genug an ihrer Schnauze lecken, dann gibt's Nachschlag. Da hilft nur lange genug trennen. Die Welpen brauchen nun definitiv keine zweite Portion mehr.

Dienstag, 16. Oktober 2018

Tag 77

Ein bisschen toben auf dem Hundeplatz, während wir aufgebaut haben


Hetty und Mozart

Und gerade noch ein letztes Toben im Wohnzimmer. 3 Welpen (11 Wochen und 19 Monate  hihi) und ich auf dem Fußboden

Montag, 15. Oktober 2018

Tag 76

Heute war wieder viel los. Montag ist mein "freier" Tag. Also hatte ich ziemlich viel Zeit für die Minis - und natürlich auch für die Großen. Die Lütten haben einfach keinen Bock mehr darauf alleine im Auslauf oder im Garten zu sein. Ich versuche sie mit ins Familienleben einzubinden, wann immer es geht. Zum Frühstück durften sie dann schon mal mit im Haus rum laufen. Zu mindestens so lange, bis ich mit Aiden zum Tierarzt musste. Da war dann wieder Auslauf angesagt.

Kaum zuhause, durften sie wieder ein bisschen mit rum laufen. Jay Jay und Mozart sind begeistert und es ist die ganze Zeit ein großes rumgerangel. Ständig laufen 4 Labradore mit irgendeinem Spielzeug dazwischen geschlossen durchs Haus. Das ist die liebste Beschäftigung der vier. Dottie und Aiden sagen schon nix mehr.

Nachmittags waren wir alle zusammen draußen. Dottie ist gleich auf ihren Hundeplatz gelaufen und hat dort am Tor gesessen und gewartet dass ein Ball vom Himmel fällt. Sie ist da sehr ausdauernd drin.  lol Jay Jay hat mit Bono und Hetty gezergelt und gerangelt. Mozart mittendrin. Und Aiden hat nach Mäusen geguckt solange. Irgendwann hat Hetty das "Katzenklo" entdeckt. Dort lag mal ein Sandhaufen und die streunenden Katzen lieben die Stelle und hinterlassen dort ihre Geschäfte. Aufgeregt fing sie an dort zu schnüffeln. Und fing sich gleich mal den ersten Anranzer von mir ein.  :uah: Ich hoffe das hat fürs Leben gereicht.  ;) Die Maus hat sich ganz schön erschrocken als ich sie mit einem scharfen NEIN dort weggenommen habe.

Am späten Nachmittag habe ich mit mit ein paar Leuten zum Training getroffen und auf unsere kleine Hundewiese gegangen. Ich denke die beiden Lütten sind k.o. und schlafen. War wohl nix. Denn plötzlich kamen sie durch den Gemüsegarten angelaufen.  :uah: Da haben sie uns wohl gehört und sind aus dem Welpenbereich in den umzäunten Garten ausgebrochen und von dort dann weiter. Die beiden finden aber auch jedes Loch. Ist schon das zweite Mal das sie ausgebrochen sind. Letzte Woche noch zu dritt, heute zu zweit. Aber dieses Mal an einer anderen Stelle. Eigentlich war es dort zu ...

Heute Abend machen sie nun das Wohnzimmer unsicher und haben ein bisschen umdekoriert. Irgendwie steht gerade nix mehr da wo es eigentlich hin gehört.  lol Der Stapel Sofakissen (ich schlafe immer noch auf dem Sofa) wurde in eine andere Ecke geschoben, das Kissen aus der Box liegt mitten im Raum, überall liegen Spielzeuge ... Mozart und Jay Jay haben eifrig geholfen. Im Moment kann man nicht so genau sagen, wer von den vieren eigentlich die Welpen sind. Nun schlafen die Kleinen auf dem Sofa. Natürlich in Labradormanie völlig verdreht.  ;)

Tag 87

Donnerstag waren wir noch mal beim Tierarzt für die zweite Impfung. Bono und Hetty saßen ganz gespannt im Wartezimmer und haben sich gefreu...